Clicky

Vorbereitung
Auf lof geht’s los!

Auf lof geht’s los!

Im Blog meiner (unglaublich deutlich)besseren Hälfte wird es einen ausführlicheren Bericht geben wie man was effektiv packen kann. Für mich ist es nur ein Update, weil ich erstaunt war wie wenig wir eigentlich mitnehmen, wenn man bedenkt, dass wir drei Monate unterwegs sein werden.

Hier ist das Foto, das wir gemacht haben:

Das kommt mir
image-124

Das kommt mir. Klicken für große Ansicht!

 

Was nicht zu sehen ist: Der Auto-Kindersitz, zu dem ich bei Gelegenheit gesondert schreiben werde, aber er ist wichtig, da Autovermietungen meist Schrott im Angebot haben und vor allem (aus unserer Sicht) nie Reboarder zur Verfügung stellen können. Außerdem fehlt mein Zweithandy, ein Sony Xperia Z1 Compact, das perfekte Smartphone wenn man kein riesiges Telefon will, aber gleichzeitig die gleiche Leistung eines Top-Smartphones will. Da ich viele kenne, die solch ein Telefon mögen, wundert es mich, dass es so wenig Presse bekommt. HIER gibt es den aktuellen Nachfolger.

Hier der technische Teil!

  • OnePlus One Smartphone (hier vorgestellt)
  • Nexus 5 Smartphone (gehört der Dame des Hauses), noch immer jeden Cent wert – Amazon-Link
  • Bluetooth Tastatur von Logitech für ALLE Bluetooth Geräte (hier vorgestellt) – Amazon-Link
  • Externe 1TB Festplatte, Metallgehäuse einzeln gekauft, 1TB bei einem neuen Laptop ausgebaut, da sofort eine SSD rein sollte)
  • Kindle Paper White (gehört der Dame des Hauses) – Amazon-Link
  • MacBook Pro Retina 15“ (hier erklärt wieso) – Amazon-Link
  • Kinderkopfhörer JVC HA-KD5-Y-E – Amazon-Link
  • iPad Retina (kein Air) als Ersatz für zweiten Laptop und Sesamstraßen-Jukebox ^^
  • Für richtige Fotos: Nikon D7000 (Amazon-Link fürs Body) und ein Sigma-Objektiv was als absoluter Allrounder gilt, da wir nicht ganz so viel schleppen wollen bei den Ausflügen. Meine Frau ist hier der Profi, aber auf dem was ich bisher gesehen und getestet habe war diese Kombination der Preis-Leistungs-Sieger um halbwegs ernsthaft in die Welt der Spiegelreflexkameras einzutauchen. Tolle Fotos kann sie definitiv (die meiner Frau werden klar besser).
  • Passend dazu das geniale Gorillapod Stativ. Eines der besten Erfindungen in diesem Bereich und jeden Cent wert – Amazon-Link
  • Ungefähr 8 Millionen Kabel und Adapter!

Falls Ihr euch wundert warum wir so wenig dabei haben für drei Monate. Zuerst hat meine Frau nach einer smarten Methode gepackt, bei der man alles extrem platzsparend unterbringen kann (werde euch den Link präsentieren sobald er online ist), aber wir haben mit der Zeit auch dazugelernt. Wir waschen häufig vor Ort, da die meisten Unterkünfte eine Waschmaschine haben. Außerdem sind in den USA Waschsalons kein Problem. Ach ja….und wir füllen durch Shoppen auf!

Das hier teilen

Ähnliche Beiträge

Antwort hinterlassen

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

About Me


Das hier ist nur ein Freizeit-Projekt. Hauptberuflich sind meine Tätigkeitsfelder im Affiliatemarketing und allgemeinem Onlinemarketing, so wie PR. Mein absoluter Schwerpunkt der letzten Jahre war das Thema "Glücksspiel im Internet", inklusive Regulierung, strategischer Beratung und Entwicklung von Marketingstrategien. Beruf bei Seite: meine Berufung ist die Familie!

Instagram

Aktuelles

Nenn mich nicht digitaler Nomade

Nenn mich nicht digitaler Nomade

Carmel by the sea – komplizierte Liebe

Carmel by the sea – komplizierte Liebe

Yosemite Park – immer richtig

Yosemite Park – immer richtig

Schon geht es zu Ende

Schon geht es zu Ende

Warum das alles?

Warum das alles?