Clicky

Vorbereitung
Praxis: Fuxtec JW-76A Test und Erfahrungen

Praxis: Fuxtec JW-76A Test und Erfahrungen

Heute mal ein etwas anderes und vor allem praktisches Thema. Zu großen Reisen gehört Zubehör und ich werde hier immer wieder das vorstellen, was ich teste oder intensiv nutze. Das kann Technisches für die Arbeit sein, Gadgets oder wirklich praktisches für den Alltag im Urlaub. Heute an der Reihe: ein „Bollerwagen“, den wir zum Strandurlaub an die Ostsee mitgenommen haben anstatt eines Kinderwagens für unsere 18 Monate alte Tochter. Es handelt sich dabei um den Fuxtec JW-76A, der bei Amazon bei über 40 Bewertungen bei 4,5 Sternen steht, nur direkt vom Hersteller zu beziehen ist und wirklich meist ausverkauft ist. Dies als kleine Vorwarnung, dass ein gewisser Frust vorprogrammiert ist was die Verfügbarkeit angeht.

Grundsätzliches

Wir stießen aus Zufall auf das Gefährt und es gab einige Punkte, die uns ins Auge sprangen noch bevor wir irgendeine Bewertung gelesen hatten. Dies wären:

  • Faltbar auf eine sehr kleine Größe (Foto am Ende)
  • Sehr leicht
  • Sonnendach (ja, wir nehmen das Thema Sonnenbrandgefahr sehr ernst)
  • ausgeklappt groß genug damit sich die Tochter hinlegen kann
  • robust genug was die erlaubte Gewichtsbelastung angeht

Erfüllt der Bollerwagen von Fuxtec das alles? Ja und zwar ausnahmslos. Schaut euch das Foto unten an (nur 22cm Bautiefe!) und er ist dabei so robust, dass man Gepäck einfach draufpacken kann! 12kg Gewicht ist wirklich absolut ok als Gewicht und man bekommt ausgeklappt 124cmx52cm zur Verfügung.

Das Sonnendach ist wie alles andere an dem Wagen (eines der größten „Daumen hoch“ in diesem Test) perfekt einfach anzubringen. Die Stangen an den vier Ecken werden dafür rausgezogen und das Dach einfach drüber gespannt, ohne schnüren, Knöpfe oder sonstige „Fummeleien“. Allgemein gehört der Wagen was den Aufbau angeht zu den durchdachtesten Produkten, die ich bisher hatte. Er ist auf- und abgebaut mit einem Handgriff. Es wird nicht geschraubt und es ist wirklich in fünf Sekunden erledigt!

Ansonsten gilt bei allem was ich an dem Wagen gesehen habe: sehr gute Verarbeitung. Nichts scheint gepfuscht und der recht hohe Preis von 129€ wird durch die verwendeten Materialien gerechtfertigt. Ob Räder oder das Gerüst, alles ist aus Metall oder hochwertigen Materialien. Nichts wackelt oder hat Spiel und auch nicht nach einer Woche Dauerbelastung am Ost-See Strand.

Beweglichkeit, Platz und Belastbarkeit

Alle drei Punkte können nach einer Woche positiv beantwortet werden. Die Räder sind groß und auf hochwertigem Kunststoff, so dass der Wagen sehr leicht zu lenken und zu ziehen ist. Sie sind dabei auch nicht zu breit, so dass der Wagen sehr wendig ist.

Beim Platz passt ebenfalls alles. Neben der normalen Fläche gibt es noch das komplette Außenfach, in das bei uns problemlos die Strandspielzeuge passten. Die Hauptfläche selbst reicht für 2-3 Stunden Mittagsschläfchen des Kindes problemlos aus und bei den Fahrten an der Promenade setzten sich der drei Monate ältere Cousin und die 5-jährige Cousine dazu und der Wagen blieb noch immer sehr leicht beim Ziehen und Steuern. Als alle drei drin waren wurde es dann doch etwas knapp mit dem Platz.

Zu keinem Zeitpunkt schien der Bollerwagen an die Grenzen seiner Belastbarkeit zu kommen, unwichtig ob sich die Kinder hinstellten oder hüpften. Wirklich schwer wurde das Ziehen sogar mit drei Kindern im Wagen nicht.

Fazit

Unser Fazit war am Ende: klare Empfehlung, selbst wenn man den alten Preis von 200€ zahlen muss, wobei das der Vergangenheit angehört. Inzwischen ist der Wagen auch bei Amazon für ca. 100€ zu haben. HIER der Link… (Affiliatelink)

Die Fotos sind alle mit dem OnePlus Smartphone aufgenommen, aber zum Thema „technische Begleiter“ kommt noch ein extra Beitrag. Bei Flickr gibt es die Fotos dann in voller Auflösung.

Technische Details (vom Hersteller)

ModellJW-76A
Belastbarkeit70 kg
Abmessungen im aufgebauten Zustand (cm)
124x52x54
Abmessung zusammengeklappt (cm)22x78x54
AusstattungSonnendach bzw. Regendach, Hecktasche, Tragetasche zum Transportieren des Bollerwagens
Gewicht12 kg
Durchmesser Räder
200mm, Vollgummi
Breite Räder45mm

Das hier teilen

Ähnliche Beiträge

Antwort hinterlassen

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

About Me


Das hier ist nur ein Freizeit-Projekt. Hauptberuflich sind meine Tätigkeitsfelder im Affiliatemarketing und allgemeinem Onlinemarketing, so wie PR. Mein absoluter Schwerpunkt der letzten Jahre war das Thema "Glücksspiel im Internet", inklusive Regulierung, strategischer Beratung und Entwicklung von Marketingstrategien. Beruf bei Seite: meine Berufung ist die Familie!

Instagram

Aktuelles

Nenn mich nicht digitaler Nomade

Nenn mich nicht digitaler Nomade

Carmel by the sea – komplizierte Liebe

Carmel by the sea – komplizierte Liebe

Yosemite Park – immer richtig

Yosemite Park – immer richtig

Schon geht es zu Ende

Schon geht es zu Ende

Warum das alles?

Warum das alles?